webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Johann Andreas Thelot (?) (10.04.1655–25.06.1734)

Monstranz, 1710

Strahlenmonstranz. Über einem ovalen Standring in Vierpassform erhebt sich der Fuß. Auf ihm sind Reliefs mit Darstellungen aus dem alten Testament (Opferung Isaaks, Passahmahl der Israeliten, Mannaregen, Bundeslade, Samson mit dem erschlagenen Löwen und Samson mit den Stadttoren von Gaza) zu sehen. Laub- und Bandelwerk schmücken den Fuß. Am Schaft erinnert das Wappen an Johann Philipp von Greiffenclau-Vollraths als Stifter. Der Nodus ist balusterförmig, eine Trägerfigur vermittelt zwischen Schaft und Aufsatz. Das ovale Schaugefäß umgibt ein Wolkenkranz mit Engelsgestalten, die Wolken werden von einem doppelbalkigen Kreuz bekrönt. Die Lunula im Schaugefäß ist mit roten und violetten Steinen besetzt, zwei Engel halten die halbmondförmige Klemmvorrichtung für die Hostie.

Gold, Edelstaine, Emaille, getrieben, gegossen, ziseliert, punziert, graviert; 63 cm
Objektnummer: L/Dom-28.
Standort: Domschatz