webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Messkelch, 1200-1250

Auf dem runden, flachen Fuß mit der steilen Zarge sitzt eine Rosette aus zwölf Zungen mit konkav vertieften, im Wechsel silbernen und goldenen Innenflächen, die in einen zwölfseitigen Schaft übergeht. Auf den flachen Rand des Fußes ist ein kleines lateinisches Kreuz graviert, auf die darüber liegende Zunge eine Segenshand. Der Nodus ist durchbrochen mit Blüten und verflochtenen Bändern gearbeitet. Die kalottenförmige Kuppa besitzt eine leicht nach außen geschweifte Lippe, deren Innenfläche genau wie die der Kuppa vergoldet ist.

Silber, getrieben, gegeossen, ziseliert, graviert, teilvergoldet; 10,4 cm x 9,4 cm ( Durchmesser Kuppa)
Objektnummer: L/Dom-15a.
Standort: Domschatz