webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Johann Chrysostomus Winck (22.01.1725–10.03.1795)

Martyrium der heiligen Thekla, 1750-1780

Die Leiden der heiligen Thekla werden simultan erzählt: Thekla steht auf dem Scheiterhaufen an eine Steinsäule gebunden. Sie trägt ein weißes Kleid mit blauem Futter, in ihrer rechten Hand hält sie Lilie und Palmzweig. Die unter dem Holz lodernden Flammen werden durch einen plötzlichen Regen gelöscht, die Heilige bleibt unverletzt. Die Zuschauer fliehen aufgeschreckt durch ein Erdbeben, ein Henkersknecht befreit Thekla von ihren Fesseln Auch die wilden Tiere – zwei Löwen, ein Bär und ein Stier – verschonen sie. Der Himmel reißt auf, Engel erscheinen, die Thekla mit dem Kranz des Ewigen Lebens und der Palme auszeichnen. Thekla starb nicht als Märtyrerin, sondern eines natürlichen Todes.

— Bernd Feiler

Ölmalerei auf Leinwand; 85 cm x 65 cm
Objektnummer: L/2000-106
Standort: Museum am Dom