webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Georg Ignatius Christoph Baur

Messbuchbeschlag, 1777-1778

Innerhalb eines profilierten Rahmens befindet sich reicher, durchbrochener Dekor von Rosetten, Lorbeergirlanden, Gitterwerk, Rocaillen und Akanthusvoluten. Der Mittelteil des Beschlages der Vorderseite ist als geschweifter Schild ausgebildet. Im Schild stehen die drei Frankenapostel Kilian, Kolonat und Totnan mit Märtyrerpalmen. Der Buchrücken ist mit den gleichen Schmuckformen belegt. Die Mittelkartusche der Rückseite zeigt zwei ovale Schilde, einer ist von einer Mitra mit Kreuzstab und Pedum bekrönt. Heraldisch rechts thront die Muttergottes mit Jesuskind, links ist das Familienwappen der Fechenbach – ein von rechts nach links gewundenes Steinbockhorn – zu sehen. Der Buchbeschlag wurde von Johann Philipp Karl Anton von Fechenbach gestiftet. Fechenbach war seit 1738 Domkapitular zu Würzburg, er war außerdem Probst zu St. Martin in Landshut, zu Altötting und Mitglied des Georgi-Ritterordens, dessen Abzeichen unter dem Wappen zu sehen ist.

Silber, getrieben, ziseliert, punziert; 37,5 cm x 24 cm
Objektnummer: L/1993-64
Standort: Domschatz