webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Löwenkopf-Türzieher, um 1040

Auf einem ornamental wirkenden Mähnenkranz sitzt der Löwenkopf mit großen Augen und wulstigen Brauen. Der Mund ist geöffnet und zeigt die gebleckten Eckzähne, die den Türring halten. Die Türlöwen an den Würzburger Domportalen spielten in der Weiheliturgie der Bischöfe bis in das 16. Jahrhundert eine wichtige Rolle: Der Domdekan reichte nach dem Gottesdienst dem neuen Bischof an den vier Haupttüren des Domes die jeweiligen Türringe. Durch diese Geste und durch eine entsprechende Formel wurde er so seiner Kathedrale anvermählt.

— Bernd Feiler

Bronze, gegossen, ziseliert; 25 cm
Objektnummer: E/u.-13.
Standort: Domschatz