webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Tilman Riemenschneider (1460–07.07.1531)

Kruzifixus, 1505-1510

Das Bildwerk zeigt Jesus kurz vor seinem Tod: Der Gekreuzige hält seine Kopf nach rechts geneigt, die Augen sind halb geschlossen, der Mund leicht geöffnet. Die Gesichtszüge sind fein gezeichnet, Kopf- und Barthaare sorgfältig gearbeitet. Sie fallen in zarten gewellten Strähnen. Die Dornenkrone besteht aus groben, dicken Ranken, sie lastet schwer auf dem Haupt Jesu. Der Körper ist flächig modelliert, Rippen und Steinwunde sind nicht mehr so stark betont wie bei früheren Kruzifixen Riemenschneiders. An den Beinen treten Adern und Sehnen hervor. Der Korpus war ursprünglich farbig gefaßt, Reste des originalen Leimüberzuges haben sich erhalten.

— Manfred Schürmann / Iris Kalden-Rosenfeld

Linde, skuliert, aus einem Block geschnitzt, Arme angestückt,ehemals gefaßt, Fassungsreste; 57 cm x 12 cm x 9,8 cm
Objektnummer: E/2005-44.St.K.
Standort: Museum am Dom