webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Adelmar Dölger OSB (1911–18.08.1986)

Pektorale (Bischofskreuz), 1957

Die Arme des lateinischen Kreuzes sind bogenförmig leicht nach unten gezogen, die Kanten und Ecken wie auch die Zwickel der Vierung gerundet. Die Vorderseite zeigt im Relief Christus, der als Sieger über der Schlange thront. Der Querbalken trägt eine griechische Inschrift (Übers.: Er selbst ist der Friede.) Im mandorlaförmigen Nimbus sitzt ein Diamant in dreieckiger Fassung, unter dem Reliquien der Heiligen Kilian, Kolonat und Totnan geborgen sind. Auf der Rückseite sind sie dargestellt: Die drei Heiligen stehen unter Führung des Bischofs Kilian in einem Boot. Über den Frankenaposteln befindet sich das XP- Monogramm. Eine Wellenlinie meint formelhaft Wasser. Die Gestalten stehen vor blutrotem Grund, ihnen ist eine Inschrift beigegeben. Der Einhänger ist auf der Vorderseite als Buch mit sieben Siegeln gestaltet.

— BErnd Feiler

Gold, Diamant, Glasfluß, getrieben, Grubenschmelztechnik; 9 cm x 7,5 cm
Objektnummer: L/1993-143
Standort: Domschatz