webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Niklas Hönig (* 06.05.1978)

Exsultet- Rolle, 2005

Auf einer 25 Meter langen Papierrolle wurden mit einem Radiergummi, in roter Schrift der Text und die Melodie des Exsultet (= "Frohlockt") gestempelt. Die Verse sind in der lateinischen Originalversion und in ihrer deutschen Übersetzung zu lesen. Den Text veranschaulichen Illustrationen, die um 180° gedreht sind. Sei zeigen Adam und Eva, die aus einer Wolke ragende Hand Gottes, das Lamm Gottes und das Volk Israel, welches von Gott aus Ägypten befreit und durch das Rote Meer geführt wurde. Das Exsultet ist der Oster-Hymnus der Katholischen Kirche. Er wird vom Diakon in der Lichtfeier zu Beginn der Osternachtsliturgie gesungen. Der Text ist im 7. Jahrhundert entstanden. Exsultet Rollen wurden bereits im Mittelalter verwendet.

— Bernd Feiler

Papier, mit Radiergummi gestempel; 25 m
Objektnummer: E/2005-18.St.K.
Standort: Museum am Dom