webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Herzurne, 1645

Herzurne des Bischofs Franz von Hatzfeld. Die Urne ist als stilisiertes Herz gebildet, sie besaß ursprünglich einen Standfuß. Zwei gegossene, verlötete Zinnschalen tragen das IHS-Monogramm in einer Strahlenaura als Bekrönung. Auf der Vorderseite ist folgende Beschriftung eingraviert: COR/ Nunc Dormiens Quondam/ Viglilians/ Reverendissimi atque Illustrissimi Principis ac/ Domini Domini Francisci Ep[isc]opi Bambergensis / et Herbipolensis Franciae Orient[alis Ducis]. Nati XIII Septembr[is] / Anno MDXCI Electi in Epi[scopum Herbipolensem] IV Augusti [Anno MDCXXXIII Defuncti XXX] Julii/ An[no MDC] XL[II]. Übersetzung: Das Herz, jetzt ruhend, einst wachend, des höchstehrwürdigen und vornehmsten Fürsten und Herrn, Herr Franz Bischof von Bamberg und Würzburg, Herzog von Ostfranken, geboren am 13. September im Jahr 1596, gewählt zum Bischof von Bamberg und Würzburg am 7. August im Jahre 1631, zum Bischof von Bamberg am 4. August im Jahre 1633, gestorben am 30. Juli im Jahre 1642. Die Rückseite trägt das fürstbischöflich-hatzfeldsche Wappen. Die Urne barg ursprünglich in einem roten Samtbeutel das Herz des Fürstbischofs Franz von Hatzfeld. Sie stand bis 1945 auf dem Bartholomäusaltar des Würzburger Domes.

— Wolfgang Schneider

Zinn, gegossen,graviert, gelötet; 35 cm x 23 cm
Objektnummer: L/1993-75
Standort: Domschatz