webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Bischofsring (Weihbischof Kempf), 1960

Die abgeflachte Schiene verbreitert sich an den Enden und trägt den konischen Ringkopf, der von einem Saphir-Cabochon gekrönt ist. Umstanden wird er von einem Kranz von zwölf Fischen, die auf der Schräge mit dem Kopf nach innen angeordnet sind. Ein Brillant bildet jeweils das Auge. Der Ring wurde für Weihbischof Alfons Kempf geschaffen.

Gelbgold, Saphir, Brillianten, Emaille, gegossen; 1,4 cm x 1,7 cm (Ringkopf)
Objektnummer: L/2000-16.
Standort: Domschatz