webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Furienmeister ?

Altarkreuz, 1700-1730

Über einem mehrfach gestuften Sockel, der mit Elfenbeinzierrat geschmückt ist, erhebt sich ein schlankes Kreuz. An diesem hängt Christus mit ausgestreckten Armen, der Körper weist einen leichten S-Schwung auf, den der Kreuztitulus in die entgegengesetzte Richtung aufnimmt. Die Haare Jesu wehen im Wind, seine Augen und der Mund sind weit aufgerissen. Am Fuß des Sockels liegt die besiegte Schlange, zwei Schädel (Adam und Eva?) und Dornengräser finden sich auf dem Sockel.

— Jürgen Emmert/ Bernd Feiler

Laubholz gebeizt, vollrund gearbeitet; 104 cm x 40 cm
Objektnummer: L/1993-48.