webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Michael Triegel (* 13.12.1968)

Abendmahl, 1994

An der Längsseite einer Tafel sitzt dem Betrachter zugewandt Jesus Christus, sein Gesicht verdeckt appliziertes Blattgold. Auch die rechte Hand und der Rand der Gloriole sind vergoldet. Die goldene Hand scheint sich bereits andeutungsweise zum Resurrexit-Zeichen zu formen. Auf Auferstehung und Verklärung Christi deutet symbolisch auch das Ei hin, welches links auf dem Tisch liegt. Das Tischtuch zeigt noch die Knickfalten, in denen es kurz zuvor ordentlich zusammengefaltet aufbewahrt wurde. Es weist keine Brotkrumen und Flecken auf. Das Mahl hat also noch nicht stattgefunden. Fünf leere Trinkgläser befinden sich auf dem Tisch, die offenbar unbenutzt sind. Sie stehen wahllos herum und sind keinen Sitzplätzen zugeordnet. Ein großes schwarzes Segeltuch ist vor der Marmorarkade hinter der Gestalt Jesu aufgespannt. Rechts und links scheint die Vision einer jenseitig-paradiesischen Landschaft hervor, der Haupt-Torbogen ist noch durch das schwarze Tuch verdeckt.

— Jakob Johannes Koch/ Bernd Feiler

Leinwand; 165 cm x 200 cm
Objektnummer: E/1999-79-B.St.
Bildmaterial © VG Bild-Kunst, Bonn 2007