webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Rationaleapplikation, um 1200

Trapezförmige Platte mit verstärktem Rand. Um ein glattes silbernes Mittelfeld läuft eine Blattranke vor punziertem Grund. In der Mitte der Platte ist ein rundes Reliefmedaillon mit einem geflügelten Stier, dem Attribut des Evangelisten Lukas, aufgenietet. Der Stier schreitet nach rechts, er hat ein nimbiertes Haupt, sein Maul ist geöffnet, er steht auf einem Schriftband. Den drei Nietenköpfen in Rosettenform oben entsprechen drei Löcher unten, in die jeweils ein Anhänger eingehängt ist. Das Rationale ist ein meist reich ausgestalteter Schulterschmuck mit großem Brust- und Rückenteil, das bei feierlichen Gottesdiensten über dem Messgewand getragen wird . Der Papst verlieh es im Mittelalter als besonderes Würdezeichen einzelnen Bischöfen. Das Rationale ist heute noch in Paderborn, Eichstätt, Krakau und Toul in Gebrauch.

Silber, getrieben, ziseliert, graviert, teilvergoldet; 7 cm x 7,8 cm
Objektnummer: L/Dom-10c.
Standort: Domschatz