webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Pfauenstoff, 1200-1250

Breite, unter anderem mit Rosetten geschmückte Bänder sind zu mandorlaförmigen Medaillons geschlungen. Darin erhebt sich ein symmetrischer Blütenzweig aus einem herzförmigen Gebilde. Seitlich stehen vor einem mit Blüten und Blattranken gefülltem Grund zwei konfrontierte, wohl zurückblickende Pfauenhähne jeweils auf einem Bein, das andere gegeneinander hebend. An den aufgerichteten Schwänzen sind deutlich die Augen der Federn zu erkennen. Die Textilfragmente stammen aus dem Grab von Bischof Berthold von Sternberg.

— Jürgen Emmert

Seide, Riemchengold, gewebt; 31 cm x 23 cm Fragment 1 27,2 cm x 21,5 cm Fragment 2
Objektnummer: L/Dom-4.
Standort: Domschatz