webKatalog der Kunstsammlungen der Diözese Würzburg

Anonymus

Ziborium, um 1350

Runder, leicht gewölbter Fuß mit Inschrift in gotischen Majuskeln, darauf runder, durch dreiwulstige Manschetten abgesetzter Schaft. Linsenförmiger Nodus, ebenfalls von Manschetten gefasst, zylindrische Kuppa mit gewölbtem Deckel, in dessen Mitte keilförmige Hülse mit gedrückter Kugel, umstanden von sechs halbrunden Zungen.

— Wolfgang Schneider

Messing, getrieben, gelötet, graviert; 26 cm
Objektnummer: L/1993-72
Standort: Domschatz